Hast du schon mal davon geträumt, ein Film-Star zu sein? Carina Kühne hat es geschafft! Sie ist Schauspielerin, 30 Jahre alt und wohnt in Seeheim-Jugenheim. Sie hat in dem Film „Be my Baby” die Hauptrolle gespielt. Im Dezember 2014 wurde der Film zum ersten Mal im Fernsehen gezeigt und hat viele Preise gewonnen.

Scheinwerfer, roter Teppich, klickende Fotokameras. Von rechts und links blicken gespannte Gesichter herüber. Das elegante Kleid noch einmal glatt streichen, durchatmen, dann den ersten Schritt machen. Das wichtigste ist jetzt: Lächeln – und nicht stolpern auf den hohen Absätzen!

Tipp

Fahre über die unterstrichenen Begriffe, wenn du mehr wissen willst!

Carina findet ihr Leben sehr abwechslungsreich

Auch für Carina war das alles lange nur ein Traum, deshalb ist sie manchmal selbst noch ganz erstaunt: “Mein Leben ist schon sehr abwechslungsreich. Das hätte ich mir so eigentlich nicht vorgestellt”, sagt sie.


Das Wort “abwechslungsreich” beschreibt Carinas Leben wirklich gut, denn außer Schauspiel macht sie noch viele andere Sachen: Sie geht gerne tauchen, spielt Klavier, kümmert sich um ihren weißen Schäferhund Berry und schreibt Artikel für ihren eigenen Blog.

Carina hat in der Schule vieles geschafft

Um das alles machen zu können, musste Carina (zusammen mit ihrer Mutter) in ihrem Leben immer wieder viele Menschen überzeugen: Ärzte, Lehrer und die Leute in Behörden und Ämtern. Die haben ihr nämlich nicht sehr viel zugetraut. Sie sagten, weil Carina mit Trisomie 21, auch Down-Syndrom genannt, geboren ist, darf sie in der Schule nicht bei der Radfahrprüfung teilnehmen, nicht die gleichen Matheaufgaben rechnen wie ihre Mitschüler, nicht beim Englisch-Unterricht mitmachen und so weiter. Das alles, und noch viel mehr, hat sie dann aber doch gemacht – weil sie sehr neugierig war, Ausdauer hatte und es einfach so lange probierte, bis sie es konnte.

Brief von Carina an ihr "jüngeres Ich"

Auf dem Bild links: Was Carina Kühne aus heutiger Sicht ihrem „jüngeren Ich“ als Rat mit auf den Weg geben würde

Foto: Jörg Farys | Gesellschaftsbilder.de
Grafik: Adina Hermann | Sozialhelden e.V.

Ihre Familie sah das genauso. Ihre Mutter, ihr Bruder und ihre Tante machten ihr Mut. Sie sagten ihr immer: “Wenn du es heute nicht schaffst, dann schaffst du es vielleicht morgen.” Und mit etwas Übung schaffte sie es dann tatsächlich ganz oft. In Englisch wurde sie sogar Klassenbeste!

Carina arbeitet am liebsten als Schauspielerin

Auch als Erwachsene hat Carina immer noch so viel Energie wie in der Schulzeit und probiert viel aus. Sie hat schon viele verschiedene Praktikumsstellen und Jobs gehabt: in der Arztpraxis, im Kindergarten, im Altenpflegeheim, in der Schule und im Café.

Am allerliebsten arbeitet Carina aber als Schauspielerin. Deswegen war es ein großes Glück, als die Regisseurin des Films “Be my Baby”, Christina Schiewe, sie fragte, ob sie die Hauptrolle spielen will. Christina Schiewe war auf Carinas Blog im Internet aufmerksam geworden. Dort schreibt Carina ihre Erlebnisse auf und setzt sich für Inklusion ein – dafür, dass Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft die gleichen Rechte habe und alles mitmachen können, was Menschen ohne Behinderung auch machen.

Carina ist gut im Lösungen finden

Am Anfang hat Carina noch ein bisschen gezweifelt, ob sie die Rolle für “Be my Baby” annehmen möchte. Denn im Drehbuch standen einige Liebesszenen, die Carina ziemlich “gewagt” fand. Sie einigte sich dann aber mit der Regisseurin auf eine Lösung. Denn für sich und mit anderen eine Lösung zu finden, um dann etwas doch machen zu können, darin ist Carina wirklich ein Profi!

Du willst noch mehr über Carina erfahren? Dann kannst du dir das vollständige Interview durchlesen oder die weiterführenden Links und Videos anschauen.

Leichte Sprache

Carina Kühne

 

Carina Kühne ist Schauspielerin.

Carina Kühne

Carina Kühne freut sich. Sie ist Schauspielerin.
Foto: Jörg Farys | Gesellschaftsbilder.de

Sie ist 30 Jahre alt.

Sie wohnt in Seeheim-Jugenheim.

Das ist ein Ort in Hessen.

In der Nähe von Darmstadt.

Sie hat die Haupt-Rolle in einem Film gespielt.

Der Film heißt: Be my Baby.

Das spricht man so aus: Bi mei Be-bi.

Das ist Englisch und heißt: Sei mein Baby.

Der Film wurde im Kino und auf Film-Festen gezeigt.

Er wurde im Dezember 2014 das erste Mal im Fernsehen gezeigt.

Der Film hat viele Preise gewonnen.

 

Carina war auf vielen Preis-Verleihungen.

Die sind groß und feierlich.

Carina Kühne mit Mikrofon.

Carina Kühne bei einer Veranstaltung zum Film „Be my Baby“.
Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Fotografen warten auf die Schauspieler

und Filme-Macher.

Die Schauspieler tragen schöne Kleidung.

Sie gehen über einen roten Teppich

und lassen sich fotografieren.

 

Carina wünschte sich früher oft, Schauspielerin zu sein.

Sie sagt: In meinem Leben passiert jetzt viel.

Das hätte ich vorher nicht gedacht.

Carina ist nicht nur Schauspielerin.

Carina Kühne spielt Klavier

Carina Kühne spielt Klavier.
Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Sie macht viele andere Dinge in ihrem Leben:

  • Sie taucht gerne im Meer.
  • Sie spielt Klavier.
  • Sie kümmert sich um ihren Hund. Er heißt Berry.
  • Sie schreibt auch Artikel für ihre eigene Internet-Seite.

 

Carina hat in der Schule vieles geschafft.

Viele Menschen hatten ihr gesagt: Du kannst nicht viel.

Ärzte und Lehrer hatten gesagt: Du schaffst nicht alles.

Du kannst das nicht.

Die Leute in Behörden hatten das auch gesagt.

 

Carina ist mit dem Down-Syndrom geboren.

Das ist eine Behinderung.

Deshalb durfte sie nicht so viel machen wie andere Kinder.

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Zum Beispiel:

  • Sie durfte in der Schule
    nicht an der Fahrrad-Prüfung mitmachen.
  • Sie hat in der Schule andere Mathe-Aufgaben bekommen.
  • Sie durfte in der Schule kein Englisch lernen.

 

Carina wollte aber in der Schule mitmachen.

Sie wollte Mathe und Englisch lernen.

Sie war neugierig und hatte viel Kraft.

Sie versuchte die Aufgaben zu machen.

Und irgendwann konnte sie es.

 

Ihre Familie hat ihr viel geholfen:

Ihre Mutter, ihr Bruder und ihre Tante.

Sie wollten: dass Carina die Aufgaben schafft.

Wenn sie es nicht gleich schafft, dann schafft sie es eben später.

Carina übte viel.

Im Englisch-Unterricht war sie dann die Beste in der Klasse.

 

Carina ist jetzt erwachsen.

Sie hat schon viele Berufe ausprobiert.

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Zum Beispiel hat sie gearbeitet:Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

  • in einer Arzt-Praxis
  • im Kindergarten
  • im Alten-Heim
  • in der Schule
  • in einem Café.

Am liebsten arbeitet Carina als Schauspielerin.

Die Filme-Macherin vom Film Be my Baby

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

hatte Carina im Internet gefunden.

Sie hatte die Internet-Seite von ihr gelesen.

Dort steht viel über ihr Leben.

Und auch viel über Inklusion.

 

Inklusion bedeutet: Dass alle Menschen überall mitmachen können.

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Menschen mit und ohne Behinderung.

Alle haben die gleichen Rechte.

 

Die Filme-Macherin hatte Carina gefragt:

ob sie die Haupt-Rolle im Film spielen möchte.

Carina hatte Ja gesagt.

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Aber sie war sich nicht sicher.

Sie hat den ganzen Text gelesen, der im Film gesprochen wird.

Einige Sachen haben ihr nicht gefallen.

Zum Beispiel fand sie die Liebes-Szenen komisch.

Die Filme-Macherin und Carina haben gemeinsam

eine Lösung gesucht.

 

Willst du noch mehr über Carina Kühne wissen?

Dann klicke auf die Internet-Adressen ganz unten bei „Mehr Links zu Carina Kühne“.

 


­­­­­­­­­­­­

Text in Leichter Sprache

übersetzt von: Judyta Smykowski | Sozialhelden e.V.

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

geprüft von Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

www.einfachverstehen.de, Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Fotos: © Gesellschaftsbilder.de

Mehr Videos zu Carina Kühne

Mehr Audios zum Anhören von Carina Kühne