Trisomie 21 ist ein anderer Name für das Down-Syndrom. Weil ein Mensch mit Down-Syndrom das 21. Chromosom dreimal, statt wie bei nicht behinderten Menschen zweimal, hat, heißt diese Behinderung auch Trisomie 21 („tri” = aus dem Griechischen für „drei”). Der Mensch hat insgesamt 23 Chromosomenpaare.